“Hilflose Person auf Baukran..”

So oder anders könnte auch für unsere Kameraden die Einsatzmeldung lauten, welche eine spezielle Truppe in unserer Wehr fordert.

Da die Aufgaben einer Feuerwehr heute sehr vielfältig sein können und die klassiche Brandbekämpfung daher immer mehr in den Hintergrund rückt, haben auch wir einen Gerätesatz Absturzsicherung.

Der Gerätesatz Absturzsicherung dient vorrangig der Eigensicherung bei Arbeiten von Einsatzkräften im absturzgefährdeten Bereich (Bsp. Schneelasträumung von Dächer, Sturmschäden, Kaminbrand,..) kann aber auch zur Sicherung von verunfallten in Höhen angewendet werden.

Beim Übungstag „Absturzsicherung“ galt es aufbauend auf die vorausgegangen Grundlagenschulungen, diese in der Praxis möglichst realitätsnah zu beüben. 

So konnten wir auf dem Betriebsgelände der Firma Riedel Bau einen Baukran für uns nutzen und die Themen wie: Halten und Rückhalten, seitlicher Vorstieg, Aufstieg auf einen Kran und grundlegende Knotentechnik üben.

Vielen Dank an die Firma Riedel Bau und Oskar Fröhr, die diesen Übungsvormittag ermöglicht haben.