Am 24.06.2020 hatten wir die Möglichkeit bekommen, dass unsere Atemschutzträger an einer sogenannten “Heißausbildung im Brandcontainer” auf dem Gelände des Kernkraftwerkes Grafenrheinfeld teilnehmen können.

3 Kameraden begaben sich “ins Feuer” und übten unter realen Bedingungen und unter Anleitung erfahrener Ausbilder die Brandbekämpfung im Innenangriff.

Als Multiplikatoren geben sie dann das erworbene Wissen innerhalb der Feuerwehr Schwanfeld an die anderen Atemschutzträger weiter.

Diese Weiterbildungen werden regelmäßig durchgeführt, da sich gerade im Bereich der Brandbekämpfung immer neue Erkenntnisse und Erfahrungen ergeben, die dann wieder in die Ausbildung einfließen.

Nach einem anstrengenden, aber beeindruckenden Nachmittag waren die Kameraden sich einig, dass das eine sehr wertvolle Ausbildungseinheit war und natürlich auch wieder ein kleiner Beitrag, um für unsere Dorfgemeinschaft einstehen zu können.

Ein Dank geht an die Werkfeuerwehr des Kernkraftwerkes Grafenrheinfeld für die unkomplizierte Zusammenarbeit.