Nach der Gründung des Deutschen Reiches 1871 und nach Einführung der deutschen Währungsunion im Jahre 1873 wurden landesweit die ersten Freiwilligen Feuerwehren, so auch die FFW Schwanfeld gegründet. Der Bayerische Landesfeuerwehrverband dokumentiert das Gründungsdatum auf den 1. Mai 1873. Jedoch eine Stammliste der Feuerwehr aus der damaligen Zeit belegt, daß die ersten Eintritte bereits am 15.1.1873 erfolgten. Die größte bekannte Brandkatastrophe vor der Gründerzeit wütete am 5. Oktober 1830. Wie aus der Chronik von Pfarrer Guck hervorgeht, vernichtete der Großbrand damals drei Häuser, sieben Scheunen und zwei Kirchtürme. Beschädigt wurden vier Häuser. Der Chronist vermerkte weiter: ,,war durch diesem so ausgedehnten Brand die Kirche in höchster Gefahr”.