Ein Abend im November und dicke Nebelsuppe: Was nicht gerade verlockend klingt, war eine gute Gelegenheit, um eine Übung zum Thema “Verkehrsabsicherung” durchzuführen. Durch die Indienststellung unseres Mehrzweckfahrzeuges und verschiedene Neu – und Ersatzbeschaffungen von Ausrüstungsgegenständen zur Verkehrsabsicherung bedingt, war eine Auffrischung dieses Themas wieder einmal sehr sinnvoll.

Nach der üblichen Theorie verlegten wir also mit allen 3 Fahrzeugen auf die Gemeindestraße in Richtung Heiligenthal um im wahrsten Sinne des Worte bei “Nacht und Nebel” die Verkehrsabsicherung aufzubauen. Hier wurde das Schema dann Schritt für Schritt aufgebaut und durch unseren Kommandanten ausführlich erläutert. Hier konnten weitere Erkenntnisse gewonnen werden, die für die künftige Praxis wichtig sind.

Selbstverständlich fand die Ausbildung unter Einhaltung des Hygienekonzeptes der Feuerwehren statt.