Datum: 2. März 2016 
Alarmzeit: 12:16 Uhr 
Alarmierungsart: FME, Handyalarmierung, Sirene 
Dauer: 3 Stunden 54 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung  
Einsatzort: Schwanfeld 
Einsatzleiter: Bauer Harald 
Mannschaftsstärke: 1/9 
Fahrzeuge: FL Schwanfeld 20/1 , FL Schwanfeld 22/1  
Weitere Kräfte: Polizei , Straßenmeisterei  


Einsatzbericht:

Gegen 12:16 Uhr wurde die Feuerwehr aus Schwanfeld zu einer ausgedehnten Ölspur im Ortsbereich alarmiert. Nach Eintreffen der Feuerwehr stellte sich schnell heraus, dass die Ölspur wesentlich größer ist als gemeldet. Die Ölspur hatte eine länge von 2,3km und war ca. 3 m breit. Aufgrund des Regens drohte das Öl in die Kanalisation zu laufen. Aus diesem Grund wurde als Erstmaßnahme die Gulli und Kanäle mit Ölvlies abgedeckt. Anschließend wurde in den Kreuzungsbereichen das Öl mittels Bindmittel aufgenommen. Für die Ölspur auf den geraden Straßen wurde eine Fremdfirma beauftragt. Während des Einsatzes wurde festgestellt, dass auch Öl bereits in den Kembach (Bach) gelaufen ist. Aus diesem Grund wurden durch den Einsatzleiter mehrere Ölsperren veranlasst.