Datum: 24. Dezember 2020 um 15:27
Alarmierungsart: Telefon
Dauer: 1 Stunde 49 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Schwanfeld, Pfarrgasse
Einsatzleiter: Christian Bauer
Mannschaftsstärke: 1/4
Fahrzeuge: FL Schwanfeld 20/1 
Weitere Kräfte: 2. Bürgermeister 


Einsatzbericht:

Am Nachmittag des Heiligen Abends wurde unser Kommandant um 15.27 Uhr telefonisch darüber in Kenntnis gesetzt, dass in der Pfarrgasse ein Keller eines Anwesens unter Wasser steht. Nach Eintreffen und Erkundung der Lage ergab sich folgendes Bild: Aufgrund eines Rohrbruchs in der Straße stand der Keller des Hauses ca. 1,50 Meter hoch unter Wasser.

Da nicht auszuschließen war, dass auch andere Gebäude betroffen sein könnten, wurden umgehend durch den Kommandanten zusammen mit dem 2. Bürgermeister die Keller im Bandkeramik-Museum sowie in der Bücherei bzw. dem Bürgerzentrum erkundet. Dort war allerdings glücklicher Weise kein Wasser eingedrungen.

In der Zwischenzeit hatten die anderen Feuerwehrleute bereits damit begonnen, die Tauchpumpe in Stellung zu bringen und das Wasser aus dem Keller abzupumpen.

Nach 1 Stunde und 45 Minuten waren wir wieder im Gerätehaus zurück und Weihnachten konnte “beginnen”.

Anmerkung zur Information: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird gemäß Hygienekonzept der Feuerwehren bei Einsätzen ohne erkennbaren Personenschaden zunächst die Feuerwehr-Führung telefonisch verständigt, um eine Lagererkundung durchzuführen. Dann wird über die weitere Vorgehensweise entschieden. Bei Meldebildern mit Personenschaden wird wie gewohnt durch die ILS alarmiert (Meldeempfänger, Sirene, Handyalarmierung).