Datum: 5. Juni 2021 um 20:40
Alarmierungsart: Telefonisch
Dauer: 50 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Hergolshausen
Einsatzleiter: Christian Bauer
Mannschaftsstärke: 1/5
Fahrzeuge: FL Schwanfeld 20/1 
Weitere Kräfte: FF Bergrheinfeld , FF Hergolshausen , Kreisbrandinspektion 


Einsatzbericht:

Dass es im südwestlichen Landkreis Schweinfurt eigenartige Wetterkapriolen geben kann, durften wir am Samstag Abend (05.06.2021) wieder einmal erleben:

Während in Schwanfeld selbst ein kräftiger, aber letzten Endes harmloser Regenschauer niederging und wir uns schon auf einen gemütlichen Samstag Abend eingerichtet hatten, wurden unsere Nachbarorte Hergolshausen und Theilheim schlimmer getroffen. Um 20.40 Uhr wurde unser Kommandant telefonisch informiert, dass unser Tanklöschfahrzeug 20/1 zur Unterstützung in Hergolshausen benötigt wird. Nachdem per Telefonkette eine Besatzung alarmiert wurde, rückten wir also nach Hergolshausen aus, um die Kameraden zu unterstützen.

Unsere Aufgabe war es dann, die Staatsstraße 2270 auf Höhe des Sportgeländes Hergolshausen und im Bereich der Ortseinfahrt von Schlamm und Wasser zu säubern. Die Hergolshäuser Kameraden mussten sich im Schwerpunkt um das Sportheim kümmern, dessen Keller überflutet worden war.

Nachdem unser Auftrag erledigt war, bekamen wir von der Einsatzleitung den Auftrag, nach Theilheim weiter zu fahren, um die Kameraden dort zu unterstützen. Für die weiteren Tätigkeiten in Hergolshausen wurde eine Teileinheit der Feuerwehr Bergrheinfeld nachgefordert.

 

Anmerkung zur Information: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird gemäß Hygienekonzept der Feuerwehren bei Einsätzen ohne erkennbaren Personenschaden zunächst die Feuerwehr-Führung telefonisch verständigt, um eine Lagererkundung durchzuführen. Dann wird über die weitere Vorgehensweise entschieden. Bei Meldebildern mit Personenschaden wird wie gewohnt durch die ILS alarmiert (Meldeempfänger, Sirene, Handyalarmierung).