Datum: 26. September 2021 um 17:17
Alarmierungsart: FME, Handyalarmierung, Sirene
Dauer: 2 Stunden 54 Minuten
Einsatzart: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Bahnstrecke Waigolshausen
Einsatzleiter: Christian Bauer
Mannschaftsstärke: 1/12 (4 auf Bereitschaft im Feuerwehrhaus)
Fahrzeuge: FL Schwanfeld 11/1 , FL Schwanfeld 20/1 , FL Schwanfeld 22/1 
Weitere Kräfte: Bundespolizei , Einsatzleiter Rettungsdienst , FF Waigolshausen , FF Werneck , KBI SW Land 2 , KBM SW Land 2/4 , Notarzt , Notfallmanager DB , Polizei , SEG Betreuung , SEG Transport 


Einsatzbericht:

Am Sonntag Nachmittag (26.09.) wurden wir um 17.17 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Waigolshausen und Werneck mit dem Stichwort “THL P Zug – Person unter Zug” an die Bahnstrecke Bamberg-Rottendorf, Streckenkilometer 67, kurz vor den Waigolshäuser Bahnhof alarmiert.

Dort hatte ein Zug eine Person erfasst.

Unsere Aufgaben waren die Betreuung der Passagiere im Zug und deren Versorgung mit Getränken, die Unterstützung des Rettungsdienstes mit unserer Schleifkorbtrage bei der Rettung einer Person aus dem Zug sowie das Ausleuchten der Einsatzsstelle.

Nach gut 3 Stunden waren die letzten Kräfte zurück in Schwanfeld.

 

Anmerkung zur Information: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird gemäß Hygienekonzept der Feuerwehren bei Einsätzen ohne erkennbaren Personenschaden oder bei nicht vorhandener “Gefahr in Verzug” zunächst die Feuerwehr-Führung telefonisch verständigt, um eine Lagererkundung durchzuführen. Dann wird über die weitere Vorgehensweise entschieden. Bei Meldebildern mit Personenschaden oder bei umittelbarer Gefahr in Verzug wird wie gewohnt durch die ILS alarmiert (Meldeempfänger, Sirene, Handyalarmierung).