Datum: 9. April 2022 um 0:30
Alarmierungsart: FME, Handyalarmierung, Sirene
Dauer: 1 Stunde 23 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: Schwanfeld, Nibelungenstraße
Einsatzleiter: Christian Bauer
Mannschaftsstärke: 1/13
Fahrzeuge: FL Schwanfeld 11/1 , FL Schwanfeld 20/1 , FL Schwanfeld 22/1 
Weitere Kräfte: Bürgermeisterin , Einsatzleiter Rettungsdienst , FF Dipbach (WÜ) , FF Theilheim , FF Werneck , FF Wipfeld , HvO Schwanfeld , KBI SW Land 2 , KBM SW Land 2/4 , Polizei , Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Samstag (09.04.22) um 0.30 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Dipbach, Theilheim, Wipfeld und Werneck mit dem Stichwort „Brand Keller“ in die Nibelungenstraße alarmiert. Vor Ort angekommen, erfuhr der Einsatzleiter, dass es in einem Raum im Keller zu einem Schwelbrand gekommen ist.

Umgehend wurde ein Angriffstrupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgeschickt. Dieser löschte die brennenden Gegenstände ab und brachte diese ins Freie. Anschließend wurde das Haus noch mit dem Hochdrücklüfter entraucht und belüftet. Die Feuerwehr Theilheim kümmerte sich um die Wasserversorgung, die Feuerwehr Wipfeld stellte einen Sicherungstrupp Atemschutz. Die Feuerwehren aus Dipbach und Werneck konnten nach Klärung der Lage wieder einrücken.

Die Hausbewohner wurden durch den HvO Schwanfeld und den Rettungsdienst betreut. Bei diesem Einsatz hat sich auch wieder einmal der Einsatzwert des HvO Schwanfeld gezeigt, da aufgrund des Winterwetters in dieser Nacht die Anfahrt des Rettungswagens aus Volkach einige Zeit dauerte.

Abschließend bedanken wir uns noch bei den Nachbarwehren für die gewohnt gute und professionelle Zusammenarbeit.